Verwaltungsmodernisierung – eine Verwaltungskultur der Moderne pflegen

moderne Verwaltungskultur Rolf Dindorf
Die Vorsitzende im IT-Planungsrat und brandenburgische Staatssekretärin Katrin Lange bringt es auf den Punkt: „Unsere Verwaltungskultur ist mir persönlich noch zu stark dem 20. Jahrhundert verhaftet – und damit der Vergangenheit.“ Die Nachwuchskräfte der Zukunft und damit die Generation Z wird die öffentliche Hand nur schwerlich mit einem Verwaltungsgeist des 20 Jahrhunderts finden und binden können.

Klar, der öffentliche Dienst kann nicht Himmel und Hölle in Bewegung setzen damit die Verwaltungskultur in einer Revolution geändert wird. Das muss auch nicht sein. Die Erfahrung zeigt, dass in vielen Behörden die Kultur im Hinblick auf vertrauensförderliche Ansätze noch Entwicklungspotential besitzt. Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels ist eine gelebte Vertrauenskultur ein starker Magnet für junge Verwaltungsnachwuchskräfte.

Auch findet sich in der ein oder anderen DNA noch das Command and Control. „Und wie es fast immer der Fall ist, sind Führungskräfte, die zu viel Zeit damit verbringen, in den Rückspiegel zu schauen, selten in der Lage, die vor ihnen liegende Strecke im Auge zu behalten.“ (Richard Branson: The Virgin Way. Kulmbach 2015. S. 119)

Die zweckbezogene Steuerung muss zu einer agil-zweckbezogenen Führung weiterentwickelt werden. Dabei ist mutig zu prüfen inwieweit Ansätze agiler Führung (Fehlerkultur, Netzwerk, Autonomie, Sinn, Team, Selbständigkeit) in die Verwaltungskultur 4.0 zu übernehmen sind.
Letztendlich muss auch bei der Berufung neuer Führungskräfte darauf geachtet werden, dass neben der fachlichen auch die soziale Befähigung vorliegt.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Braucht der öffentliche Dienst agile Führung? Immer dieses Gerede von der agilen Führung in der öffentlichen Hand. Kann man nicht einfach so weitermachen wie bisher? Die öffentliche Verwaltun...
Nicht Schieben – Ziehen Die Führungskraft des 21. Jahrhunderts sollte die MitarbeiterInnen mitnehmen - mitziehen, nicht antreiben. Sie muss verstehen, dass sie zunehmend we...
Land Niedersachsen wirbt als attraktiver Arbeitgeb... (c) Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport Im Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport fand am Montag der erste Thementag ...
Fachkräftemangel – Was kann es Schöneres geb... Der öffentliche Dienst bewegt sich auf ein selbstverschuldetes Dilemma zu. "Anstellung unbefristet, Gehalt ab 5000 Euro aufwärts, flexible Arbeitsze...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.